Chile im Shopping Fieber/ Chile its shopping time

Chile im Shopping Fieber

Von San Pedro aus sind wir für eine Nacht nach Calama, da dort der Flughafen ist dsc05842für nach Santiago de Chile. Am Tag vor unsere Busabreise in San Pedro hatten wir einen grossen Berg voller Schmutzwäsche. Unsere Kleider haben wir in eine Lavanderia gebracht, eine Wäscherei. Diese Wäscherei war sehr klein und hatte einen komischen Kleiderladen mit drin. Leider konnten wir die Kleider erst am nächsten Tag abholen. Vor unserer Busreise nach Calama sind dsc05838wir die Kleider holen gegangen. Ich habe zu Lukas als Witz noch gesagt, Ich wette mit dir die behält immer einige Kleider zurück und verkauft diese dann später in ihrem kleinen, komischen Laden. Natürlich nichts dabei gedacht sind wir unsere Kleider abholen gegangen. Alle sehr eng zusammen gefaltet in deinem kleinen Plastiksack. Normaler weise kontrollieren wir die Kleidung immer bevor wir gehen aber diesmal hatten wir keine Zeit und schauten kurz drüber. Jaja,img_4955 sieht nach wenig aus aber wird schon stimmen. Direkt sind wir zum Busbahnhof und nach Calama gefahren. Da angekommen packten wir die Wäsche aus und prompt, die Hälfte von Robyn’s Wäsche hat gefehlt und ihr schönere peruanischer Pullover war auch weg. Lukas fehlten einige Socken und einige Boxershorts. Robyn die Hälfte ihrer T-shirts, einige Socken, Unterwäsche und wie gesagt der Pulli. Naja wir versuchten alles um unsere Wäsche zurück zu kriegen aber die ganze Mühe war umsonst. Wir mussten uns einfach damit abfinden, dass wir uns diese 5min hätte nehmen sollen um in den Sack richtig zu schauen. Naja nicht desto trotz, man lernt aus Fehlern und wen es nur die Kleidung ist, dass man verliert ist dies ja nicht so schlimm. Jaaa und eben wir gehen ja nach Santiago de Chile und wie ich gehört habe haben die da riesen grosse Shoppingcenters und ich habe jetzt eine gute Ausrede Lukas dahin zu kriegen um Shoppen zu gehen. Ich würde mal sagen, alles hat seinen Grund.

Am Flughafen in Calama waren wir 5h zu früh da weil wir von unserem Hostal img_4986auschecken mussten. Wir fragten ob wir das Gepäck bereits aufgeben durften und er meinte ja klar, kein Problem. Als wir gehen wollten kam er und sagte, wollt ihr den früheren Flug nehmen? Wir emm ja geht das? Er so, klar! Der geht in einer Stunde. Also los ging es, Gepäck aufgeben. Sicherheitskontrolle und nach 10min sassen wir bereits im Flugzeug in Richtung Santiago. Das hatten wir auch noch nie Erlebt. Aber genau solche Kleinigkeiten machen das Reisen aus.

img_4988In Santiago angekommen. Hatten wir ein zentrales, tolles Hostel namens H Rodos. Auch sehr zu empfehlen. Es war direkt im Bellavista Zentrum und zwei Häuser neben an war das Patio Bellavista mit vielen Restaurants, Clubs und Shops. Perfekt. Am ersten Abend trafen wir uns mit Talia, die wir auf unserer Peru Tour kennenlernten. Es war ihr letzter Abend nach einer 3monatigen Reise. Wir liessen den Abend mit einer Flasche Wein und danach mit einem sehr leckeren Eis ausklingen und verabschiedeten uns von Ihr. Wir werden sie aber bestimmt in Australien wieder antreffen.

Das Wetter machte am zweiten Tag nicht so mit, also beschlossen wir in eins der dsc05895grössten Shoppingcenter ins Constanera zu gehen. So was habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Wir mussten ja noch ein Zelt kaufen für Tahiti da wir auf Bora Bora Campen werden. Das Einkaufszentrum hat wohl jeden Shop wo es gibt. Wir verweilten uns einige Stunden in jeglichen Shops und img_5006haben uns danach eine Stärkung im Hard Rock Café gegönnt. Danach sind wir mit dem Sky-Constanera-Lift 300m hochgefahren und hatten eine wundervolle Aussicht auf die ganze Stadt. Nach einem Tag Shoppen war Lukas verwundert als ich sagte ich muss hier raus es hat zu viele Läden. Müde, Zufrieden und mit einer Tonne Einkaufstaschen sind wir zurück zum Hostel. Wirimg_5015 genossen unseren bereits letzten Tag in Santiago und machten uns am nächsten Tag in aller Früh auf den Weg auf die Osterinsel.

Liebe Grüsse aus der Grossstadt Santiagos mit etwa 6kg schwererem Gepäck.

Robyn & Lukas

 

 

Chile its shopping time

After San Pedro we are staying for one night in Calama since the airport is there todsc05872 get to Santiago de Chile. The day before our bus departure in San Pedro we had a big bag full of dirt laundry. We put our clothes in a lavanderia, a laundry. This laundry was very small and had a strange clothes store in it. Unfortunately, we could not pick up the clothes until the next day. Right before our bus trip to Calama we went to get the clothes. I said to Lukas as a joke, I bet with you the lady always keeps some clothes back and sells them later in here little, odd shop. Of course, nothing thought of, we went to pick up our clothes. All very tightly folded in our small plastic bag. Normally, we check the clothes before we go, but this time we did not have time to check it. Yeah, dosnt look like so dsc05843much, but will surely be right. Directly we went to the bus station and to Calama. As we arrived, we unpacked the laundry and promptly, half of Robyn’s laundry had been missing and her nicer Peruvian pullover was also gone. Lukas was missing some socks and some boxers. Robyn half of all here t-shirts, some socks, underwear and as said the pullover. Well we trieddsc05844 everything to get our clothes back but the whole effort was in hopeless. We simply had to accept that we should have taken this 5min to look into the bag properly. Well, however, you learn from mistakes and if it is only the clothes that you lose is not so bad. YEEES, and we go to Santiago de Chile and as I have heard they have huge shopping center and I now have a good excuse to get Lukas to go shopping with me. I would say, everything has its reason.

At the airport in Calama we were 5h early there, because we had to check out from img_4984our hostal. We asked if we could give up the luggage already and he said yes, no problem. When we wanted to go, he came running and said, do you want to take the earlier flight? Us, emm yes is it possible? Him, yeah sure, clearly! It leaves in an hour. So off we went, bringing our baggage. Security check and after 10min we already were sitting in the plane in the direction to Santiago. We had never experienced this before. But these little things make traveling so special.

img_4995Arrived in Santiago. We had a central, great hostel called H Rodos. Also, very recommendable. It was right in the Bellavista center and two houses next door was the Patio Bellavista with lots of restaurants, clubs and shops. Perfect. On the first night, we met Talia, whom we met on our Peru tour. It was her last night after a 3-month trip.img_4998We let the evening end with a bottle of wine and then with a very delicious ice cream and said good-bye to her. We will certainly meet here again in Australia.

 

 

The weather did not get very good on the second day, so we decided to go to one of img_5024the biggest shopping center to the Constanera. I have not seen anything like that for a long time. We had to buy a tent for Tahiti as we are camping on Bora Bora. The shopping center has probably got every single shop where there is. We stayed for a few hours from shop to shop and afterwards we enjoyed some food at the Hard Rock Café. Then we took the Sky-Constanera-Lift 300m high and had a wonderful view of the whole city. After a day of shopping Lukas was perplexed when I said I have to get out of here it has got too many shops. Tired, satisfied and with a ton of shopping bags we went back to the hostel. We thoroughly enjoyed our last day in Santiago and went the next day early in the morning to the airport direction Easter Island.

Greetings from the city of Santiago with about 6kg heavier luggage.

Robyn & Lukas

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Chile im Shopping Fieber/ Chile its shopping time

  1. Christine

    Schoen mutig Ihr zwei, da könnte man ja fast eine Krimigeschichte schreiben! Diese reichen Erfahrungen, welche Ihr macht, werden euch das ganze Leben poitiv begleiten. Wir wünschen euch weiterhin viel Spass. wir habens auch mit diesen ausführlichen Berichten. L.G Götti und Christine

    Liken

    1. danke ihr liebe, schön vo euch z ghöre! d brichte hend es biz abgeh wel mer sooo vell erlebt hend in neuseeland, bald gits aber vell tolli föteli!
      liebs grüessli robeli & lukas

      Liken

  2. Felix u. Christine

    Ja, das ist ja Abenteuer pur was ihr da erlebt. Für so was muss man jung sein. Gehe jetzt noch gucken wo die Osterinseln liegen. Freuen uns, wieder von euch zu hören. wir fliegen morgen von GC, nach Hause. Liebe Grüsse fele u. christine

    Liken

  3. Günther

    Super deine Fotos und Dein BERICHT.
    DAS ist Abenteuer pur.
    Am besten die Kleider nicht mehr reinigen,
    sondern entsorgen und immer wieder neues
    kaufen. LG Barbara und Günther😂😘

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s